NÖ TENNISVERBAND - KREIS NORDWEST

MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFT 2003

IDEEN ZUR VERÄNDERTEN DURCHFÜHRUNG

Der Vorstand des Kreises Nordwest des Tennisverbandes NÖ sieht es an der Zeit um über verschiedene Veränderungen an den Durchführungsbestimmungen an die Mitglieder heranzutreten.
In erster Linie gilt es, Bedingungen zu schaffen, die, unter Beibehaltung aller sportlichen Aspekte, dafür zu sorgen, dass die einzelnen Spiele in kürzerer Zeit entschieden werden können. Damit könnte erreicht werden, dass die MannschaftsspielerInnen früher für andere Unternehmungen des Wochenendes und für die Familie Zeit haben, und auf der anderen Seite die Plätze früher für Hobbyspieler zur Verfügung stehen.
Mittel dazu wäre die Reduzierung der Spiele pro Mannschaft, möglicherweise auf 4 Einzel und 2 Doppel für die Bereiche Herren und Damen allgemeine Klasse und Senioren 35+ und 45+, sowie 2 Einzel und 1 Doppel bei den Herren 55+. Zeit sparen sollte auch ein Champions-Tie - Break an Stelle des dritten Satzes.
Vorschläge gibt es auch für das System der Aufstellungen, speziell beim Nachrücken von Spielern, die dann vom Nächsten in der Liste ersetzt werden müssten, damit z.B., Ersatz für die 1er nur aus der 2er kommt usw. Wer nicht einspringt, dürfte an eine Spieltermin in keiner anderen Mannschaft spielen. Ein Mannschafts-w.o. sollte es dann auch nur vom letzten Team eines Vereines geben können.

Wir treten nun an alle Mitglieder der Vereine des Kreise Nordwest mit der Bitte heran, den mitgesandten Fragebogen so bald als möglich zu retournieren. Eine gründliche Entscheidungshilfe erwarten wir uns dann, wenn die Fragen im Klub und auch bei Turnieren mit Freunden aus anderen Klubs erörtert werden, um wirklich die für uns alle tauglichste Form zu finden. Nützen Sie bitte die Gelegenheit auch um Fragen in den Raum zu stellen, die nicht angeführt sind. Wir wollen alle Themen so vorbereiten, dass wir bei der Versammlung im November schon alle Anliegen kennen und dafür auch schon Lösungen anbieten können, die auf Ihren Vorschlägen und Anregungen basieren.
Wir danken im Voraus für alle Ihre Beiträge, die in vernünftiger Betrachtung aller Ideen und Aspekte dazu führen müssten, dass wir an unserem gemeinsamem Hobby viel Freude haben.

Herbert Gruber e.h.
Schriftführer
Krems, 2002-08-09

 

FRAGEBOGEN MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFT 2003

Modus 2002

Vorschlag 2003

ja

nein

Bemerkungen

1. Kleinere Teams

Herren

6 Einzel, 3 Doppel

4 Einzel, 2 Doppel

(nur in den Klassen E und F)

     
   

4 Einzel, 2 Doppel

(nur in den Klassen B bis F)

     

Damen

5 Einzel, 2 Doppel

4 Einzel, 2 Doppel

(nur in der Klasse D)

     
   

4 Einzel, 2 Doppel

(nur in den Klassen B bis D)

     

Senioren

35+ und 45+

5 Einzel, 2 Doppel

4 Einzel, 2 Doppel

(für alle Kreisklassen)

     

Senioren 55+

4 Einzel, 2 Doppel

2 Einzel, 1 Doppel

 

   

2. Champions Tie-Break statt 3. Satz (Tie-Break bis 10 Punkte)

 

 

Allgemeine Klasse Herren

 

 

 

 

 

Allgemeine Klasse Damen

 

 

  

 

 

Senioren und -innen

 

 

 

 

 

Jugend

 

 

 

3. Direktes Nachrücken in der Aufstellung

   

Fällt ein Spieler in einer Mannschaft aus, so muss dieser durch den ersten Spieler der nächsten Mannschaft ersetzt werden.

     
   

Fällt ein Spieler in einer Mannschaft aus, so muss dieser durch einen Spieler der nächsten Mannschaft ersetzt werden.

     

Diskussionen dazu in unserem Forum!
Der Sektionsleiter wird dann die Ergebnisse weiterleiten!